Julian hatte sein erstes Firmen-Event mit der Kieferorthopädie Praxis Otto und Emma aus Sarstedt. Aufmerksam geworden ist die Praxis auf Julian, weil mehrere ihrer Patienten Krav Maga trainieren.

Hier ging es zunächst einmal darum zu verstehen, was Gewalt eigentlich ist, um dann auf arbeitsspezifische Situationen einzugehen. Was zum Beispiel mache ich, wenn ein Patient kommt und aggressiv reagiert? Gerade unter Schmerzen handeln viele anders, als sie es vielleicht normalerweise tun würden. Prävention ist mal wieder das Stichwort. Diese fängt schon bei der Körpersprache an. Zum Beispiel: Wie sitze ich am Tresen?

Durch Prävention lässt sich Stress auch einfacher vermeiden und somit bewältigen. Darum ging es vor allem Marc Dittmer, der zusammen mit seiner Frau Stephanie die Praxis leitet. Genauso aber um Team-Building. “Jeder muss sich blind auf dene anderen verlassen können,” sagt Marc. “Auch das Selbstbewusstsein spielt dabei eine wichtige Rolle.” Das Training hat dem Team nicht nur viel Spaß gemacht, sondern auch den Zusammenhalt gestärkt.

Außerdem wollte er, dass seine Mitarbeiterinnen sich auf dem Weg zur Arbeit und zurück sicher fühlen und verteidigen können. Dafür ist Krav Maga das optimale System.

Wer auch keine Lust auf das typische Bowling hat, sondern Spaß, Action und Team-Building will, kann sich bei Julian melden und mit ihm ein auf den Beruf angepasstes Firmen-Event planen.